Stadt Sontra

Marktplatz 6
36205 Sontra

 

Tel. (05653) 9777-0

Fax. (05653) 9777-50

 

Montag - Mittwoch

8:30 Uhr - 12:00 Uhr &

13:30 Uhr - 16:00 Uhr


Donnerstag

8:30 Uhr - 12:00 Uhr &

13:30 Uhr - 18:00 Uhr


Freitag

8:30 Uhr - 12:00 Uhr

 

Öffnungszeiten Bürgerservice

Montag - Mittwoch
8:00 Uhr - 12:00 Uhr &

13:30 Uhr - 16:00 Uhr

 

Donnerstag

8:00 Uhr - 12:00 Uhr &

13:30 Uhr - 18:00 Uhr

 

Freitag

8:00 Uhr - 12:00 Uhr


Samstag

10:00 Uhr - 12:00 Uhr

Sprechen Sie lieber mit Ihrem Kind!

 

Werratal Tourismus

 

 

Mobilfalt

 

 

 

100-ee_Kongress

 

 

Land(auf)Schwung

 
Link verschicken   Drucken
 

18. Kupferstädter Bauernmarkt lockt mit regionalen Produkten und ratternden Motoren

Sontra, den 29.08.2017

Jede Menge Spaß und Unterhaltung verspricht der diesjährige Kupferstädter Bauernmarkt mit verkaufsoffenem Sonntag am 10. September ab 11 Uhr in Sontra.

 

Bereits zum 18. Mal veranstaltet die Aktionsgemeinschaft des Sontraer Handels (ASH) gemeinsam mit der Stadt Sontra den beliebten Kupferstädter Bauernmarkt – ein Paradies für Liebhaber von Traktoren und ein Muss für Feinschmecker. Dieser bedeutende Erzeugermarkt mit landwirtschaftlichen Produkten aus dem Werra-Meißner-Kreis und näherer Umgebung findet am 10. September ab 11 Uhr in der Innenstadt von Sontra statt.

 

Die direktvermarktenden Markthändler bieten all das zum Kauf an, was die Leistungsfähigkeit der hiesigen Landwirtschaft unterstreicht. Dieses Jahr sind auch wieder die Schlepperfreunde der Region mit historischen Landmaschinen am Marktplatz mit von der Partie. Marktmeister Martin Jordan und Stadtmanager Alexander Dupont freuen sich schon jetzt auf einen riesigen Besucherstrom mit Menschen, die sich von regionalen Produkten, kraftvollen Maschinen und ratternden Motoren begeistern lassen.

 

Jede Menge Spaß und Unterhaltung verspricht auch in diesem Jahr das traditionelle Fest. Denn es gibt allerlei Dinge zu entdecken und die Auswahl ist groß. Die Geschäfte laden ab 12 Uhr mit besonderen Angeboten und Aktionen zum verkaufsoffenen Sonntag ein. Der Kupferstädter Bauernmarkt ist Zeugnis des außergewöhnlichen Zusammenhalts der Sontraer Geschäftsleute und stellt alljährlich die Vielfalt und Kompetenz von Einzelhandel und Dienstleistung unter Beweis.

 

Musikalisches Handwerk ohne technische Zusätze bieten wieder einige Drehorgel-Spieler, die inzwischen fest zum Repertoire der Veranstaltung gehören. Zahlreiche Markthändler präsentieren sich mit schmackhaften Erzeugnissen wie Käse, Wurst, geräucherten Forellen und Brot sowie mit vielen nützlichen Produkten des täglichen Bedarfs. Man kann Leckereien erwerben, zum sofortigen Verzehr oder einfach für Zuhause. Auch Stände mit dekorativem Sortiment, ein Messerschleifer und handwerkliche Vorführungen sind vertreten. In den Veranstaltungsbereichen Bahnhofstraße, Herrenstraße, Marktplatz, Braugasse und Niederstadt wird es also garantiert nicht langweilig. Nicht zu vergessen ist auch der Flohmarkt, der zeitgleich im Bereich der Breitwiesen stattfindet. Der Kram- und Trödelmarkt ist durch seine besondere Atmosphäre mit attraktiven Angeboten weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt.

 

Zum 18. Kupferstädter Bauernmarkt hat sich die Aktionsgemeinschaft des Sontraer Handels gemeinsam mit der Stadt Sontra ein besonderes Highlight für Familien einfallen lassen. Die Bahnhofstraße verwandelt sich in eine Spielstraße mit großer Hüpfburg, dem AWO-Spielmobil und dem beliebten ASH-Kinderkarussell. Kinderschminken und eine Straßenmalaktion für Kinder runden das Angebot ab. Frische Waffeln und Kaffee werden von der Stadtjugendfeuerwehr fleißig vorbereitet.

 

Nach einem ausgiebigen Bummel darf dann gerne auch der Appetit gestillt werden. Für den Hunger vor Ort gibt es neben Waffeln auch vielfältige Hausmannskost, Leckeres vom Grill oder Backofen und natürlich köstliche Suppengerichte, die vor Ort zubereitet werden. Das erspart die „Kocherei“ zu Hause.

 

„Es ist immer wieder eine große Leistung, welche die ASH gemeinsam mit der Stadt Sontra, den Standbetreibern und den Vereinen zur Belebung unserer schönen Berg- und Hänselstadt erbringt. Dafür ein herzliches Dankeschön. Wir freuen uns über viele interessierte Gäste“, erklärt Bürgermeister Thomas Eckhardt.