Stadt Sontra

Marktplatz 6
36205 Sontra

 

Montag - Dienstag

8:30 Uhr - 12:00 Uhr &

13:30 Uhr - 16:00 Uhr

Mittwoch
8:30 Uhr - 12:00 Uhr


Donnerstag

8:30 Uhr - 12:00 Uhr &

13:30 Uhr - 18:00 Uhr


Freitag

8:30 Uhr - 12:00 Uhr

________________
 

Öffnungszeiten Bürgerservice

Montag - Dienstag
8:00 Uhr - 12:00 Uhr &

13:30 Uhr - 16:00 Uhr

Mittwoch
7:00 Uhr - 12:00 Uhr

 

Donnerstag

8:00 Uhr - 12:00 Uhr &

13:30 Uhr - 18:00 Uhr

 

Freitag

8:00 Uhr - 12:00 Uhr


jeden 1. und 3. Samstag

10:00 Uhr - 12:00 Uhr
_________________


Telefon: 05653 9777-0

Fax: 05653 9777-50

 

Für nähere Infos klicken 

Sie bitte hier.

 

Projektpartner

 

InKomZ

 

Stadtumbau in Hessen

 
Link verschicken   Drucken
 

Verwurzelt in Sontra

Sontra, den 13.12.2018

Für jedes neugeborene Kind in Sontra wird ab 2019 künftig ein Baum gepflanzt. Hessen-Forst unterstützt die Aktion.

 

Schwere Sturmschäden in Deutschland sind nichts Ungewöhnliches mehr. Orkane besonders in den vergangenen zwei Jahren haben öffentlichen und privaten Waldflächen stark zugesetzt. Bis heute sind die Nachwirkungen zu spüren und sichtbar. Denn Schneisen der Verwüstung bleiben und die Aufräumarbeiten dauern weiterhin an.

 

Gerade das Jahr 2018 mit rekordverdächtigen Sommertemperaturen hat uns gezeigt, dass die Wetterextreme weltweit zunehmen und der Klimawandel allgegenwärtig ist. Dank Unterstützung von Hessen-Forst initiiert die Berg- und Hänselstadt Sontra mit Beginn zum 1. Januar 2019 ein außergewöhnliches Projekt unter dem Titel „Verwurzelt in Sontra“. Die Idee: Für jedes neugeborene Kind in Sontra wird künftig ein Baum gepflanzt. Die Eltern erhalten im Rahmen des Willkommenspaketes der Stadt Sontra für Neugeborene einen Gutschein für einen ganz besonderen Baum, den sie selbst auswählen und an einem noch festzulegenden Termin im Jahr gemeinsam mit Förster Edmund Tümmel und Bürgermeister Eckhardt pflanzen können. Zur Auswahl stehen Ahorn, Buche, Esche, Douglasie und Lärche.

 

„Mit der Baumpflanzaktion möchten wir eine vom Windbruch betroffene städtische Waldfläche wieder neu aufforsten.“, sagt Bürgermeister Thomas Eckhardt. „Durch die Aktion werden neue Wälder angepflanzt, die zum Naturschutz beitragen und CO2 aus der Atmosphäre filtern. Es ist gewiss ein Geschenk, das verbindet und nachhaltig Gutes leistet. Außerdem ist es uns als 100 erneuerbare Energie Starter Kommune ein wichtiges Anliegen, hier aktiv zu sein.“, betont Eckhardt.

 

Foto: Von links Edmund Tümmel und Bürgermeister Thomas Eckhardt.