Stadt Sontra

Marktplatz 6
36205 Sontra

 

Montag - Dienstag

8:30 Uhr - 12:00 Uhr &

13:30 Uhr - 16:00 Uhr

Mittwoch
8:30 Uhr - 12:00 Uhr


Donnerstag

8:30 Uhr - 12:00 Uhr &

13:30 Uhr - 18:00 Uhr


Freitag

8:30 Uhr - 12:00 Uhr

________________
 

Öffnungszeiten Bürgerservice

Montag - Dienstag
8:00 Uhr - 12:00 Uhr &

13:30 Uhr - 16:00 Uhr

Mittwoch
7:00 Uhr - 12:00 Uhr

 

Donnerstag

8:00 Uhr - 12:00 Uhr &

13:30 Uhr - 18:00 Uhr

 

Freitag

8:00 Uhr - 12:00 Uhr


jeden 1. und 3. Samstag

10:00 Uhr - 12:00 Uhr
_________________


Telefon: 05653 9777-0

Fax: 05653 9777-50

 

Für nähere Infos klicken 

Sie bitte hier.

 

Projektpartner

 

InKomZ

 

Stadtumbau in Hessen

 

Dorfentwicklung

 
Link verschicken   Drucken
 

Entsorgung von Bioabfällen im Stadtgebiet - Zurückweisung wegen zu hoher Störstoffgehalte

Sontra, den 29.04.2019

Die in unserem Stadtgebiet eingesammelten Bioabfälle werden in der Vergärungs- und Kompostierungsanlage Lohfelden verwertet. Die Abrechnung erfolgt über den Zweckverband Abfallwirtschaft Werra-Meißner-Kreis. Die anteiligen Kosten werden an die Stadt Sontra weitergegeben.

 

Durch die Abteilung Abfallwirtschaft des Werra-Meißner-Kreises wurde mitgeteilt, dass die angelieferten Bioabfälle aus dem Werra-Meißner-Kreis, auch aus Sontra, zum Teil hohe Störstoffanteile aufweisen.

 

Dabei handelt es sich insbesondere um Kunststoffe, aber auch anderen Restmüll.

 

Die Qualität des Bioabfalls ist teilweise so minderwertig, dass sich das Material nicht mehr zur Kompostierung eignet. Um die für die Vermarktung notwendige Qualität des erzeugten Kompostes nicht zu gefährden, wird es daher im Einzelfall notwendig, Chargen von der Kompostierung auszuschließen und stattdessen als Restabfall zu beseitigen.

 

Für die Beseitigung des Restabfalls fallen Kosten an. Diese werden der Stadt Sontra in Rechnung gestellt und zwar mit 112,00 € je Tonne zuzügl. Mehrwertsteuer.

 

Zur Vermeidung der dadurch möglicherweise entstehenden hohen Kosten müssen Maßnahmen ergriffen werden.

 

Die Mitarbeiter des Bauhofes werden zukünftig verstärkt Kontrollen der Bioabfallbehälter vornehmen. Wir müssen Sie um Ihr Verständnis bitten, wenn falsch befüllte Biotonnen zukünftig nicht mehr abgefahren werden können. Sofern die Störstoffe dann entfernt werden, kann die Tonne bei der nächsten Leerung entleert werden.

 

In der Biotonne dürfen nur z. B:

  • Gartenabfälle
  • Essensreste
  • Rindenabfälle
  • Laub
  • Rasenschnitt
  • Unkraut
  • Blumensträuße
  • Topfpflanzen ohne Topf
  • Nussschalen
  • Papierservietten
  • beschmutztes Küchenpapier
  • Papiertaschentücher

entsorgt werden.

 

Glas, Plastik, Textilien, Bauholz, Tierstreu und –kot, Windeln, Restabfall gehören nicht in die Biotonne.

 

Sollten Sie weitere Informationen zum Thema „Abfall“ benötigen, erhalten Sie die Broschüre

„Trenn mit!“ – Wertstoff- und Abfallwirtschaft im Werra-Meißner-Kreis kostenlos bei der Stadtverwaltung im Bürgerbüro und in der Bauverwaltung.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Entsorgung von Bioabfällen im Stadtgebiet - Zurückweisung wegen zu hoher Störstoffgehalte