Link verschicken   Drucken
 

Staatsminister Axel Wintermeyer besucht das Projekt "Fachwerk Gesundheit"

Sontra, den 07.08.2019

Sommerreise des Demografie-Beauftragten nach Sontra: Staatsminister Axel Wintermeyer besucht das Projekt "Fachwerk Gesundheit". Von der Zusammenführung medizinischer Hilfen profitiert eine ganze Region.

 

Auf seiner Sommerreise hat der Chef der Staatskanzlei und Demografie-Beauftragte der Landesregierung, Staatsminister Axel Wintermeyer, heute das Projekt "Fachwerk Gesundheit in der Gesundheitsregion Sontra/Herleshausen/Nentershausen/Cornberg" in Sontra besucht. Es ist eine von sechs Initiativen, die für den Hessischen Demografie-Preis 2019 nominiert sind, der im September zum zehnten Mal in Wiesbaden verliehen wird. "Die Bevölkerung wird auch dank des medizinischen Fortschritts immer älter. Durch diese alternde Gesellschaft werden sich aber mittel- und langfristig die Anforderungen an das Gesundheitswesen und die Versorgungsstrukturen verändern. Umso wichtiger ist eine wohnortnahe funktionierende Gesundheitsversorgung für Alt und Jung", so der Demografie-Beauftragte der Landesregierung. "Das Fachwerk Gesundheit führt medizinische Hilfen zusammen und schafft ein stabiles Netzwerk mit mehreren starken Schultern. Davon profitiert eine ganze Region", sagte Staatsminister Wintermeyer.

 

In ländlichen Regionen ist die Erhaltung der Gesundheitsversorgung eine Herausforderung. Dazu haben die Kommunen Sontra, Herleshausen, Nentershausen und Cornberg in einer kreisübergreifenden, interkommunalen Zusammenarbeit ein Konzept entwickelt. Ziel ist, eine sowohl wohnortnahe als auch patientenorientierte Versorgung der Bevölkerung zu schaffen, und Ärzte besser zu vernetzen. Themen wie E-Health-Lösungen, Mobilitätskonzepte und ärztliche Delegationsmodelle spielen hierbei genauso eine Rolle wie die alle zwei Jahre in den vier Kommunen stattfindenden Gesundheitstage.

 

"Der Hessische Demografie-Preis ist eine Erfolgsgeschichte. Bereits zum zehnten Mal werden Ideen aus Hessen und für Hessen prämiert, die beispielgebend sind und auch in anderen Kommunen ihre positive Wirkung zeigen. Der Demografie-Preis würdigt leidenschaftliches Engagement für die Heimat und die Stärkung der Gesellschaft vor Ort. Gut durchdachte Projekte, wie das Fachwerk Gesundheit in der Gesundheitsregion, erhöhen die Lebensqualität in den ländlichen Regionen und stärken die dortige Gemeinschaft. Wir sind stolz, in diesem Jahr die Preise zum zehnjährigen Jubiläum vergeben zu können", sagte Staatsminister Axel Wintermeyer.

 

Hintergrund

Mit dem Demografie-Preis zeichnet die Landesregierung seit 2010 jährlich Projekte und Initiativen aus, die dem demografischen Wandel mit innovativen und kreativen Ideen entgegenwirken. Unter dem Motto "Wo Ideen Freiraum haben! - Leben auf dem Land." steht die Zukunftsfähigkeit des ländlichen Raumes im Mittelpunkt des mit insgesamt 24.000 Euro dotierten Preises. Aus 85 Bewerbungen hat eine unabhängige Fachjury sechs Projekte für die Jubiläums-Preisverleihung ausgewählt. 

 

Weitere Informationen zum Hessischen Demografie-Preis und den sechs nominierten Projekten finden Sie unter www.staatskanzlei.hessen.de/initiativen/demografie.

 

Wir begleiten die Reise auch in den sozialen Medien. Aktuelle Informationen gibt es auf www.instagram.com/regierunghessen, www.facebook.com/Hessen.de und www.twitter.com/Reghessen.

 

 

 

Foto: Staatsminister Axel Wintermeyer besucht das Projekt "Fachwerk Gesundheit".

Stadt Sontra

WappenMarktplatz 6
36205 Sontra

 

Tel:  05653 9777-0

Fax: 05653 9777-50

Schnellzugriff

Veranstaltungen

Bekanntmachungen

Videos

Siedlungsfilm

 

Imagefilm Sontra

Galerie

 

Infobroschüre

 

InKomZ

 

Stadtumbau in Hessen

 

 

 

Dorfentwicklung

Städtebauförderung

 

 

Aktive Kernbereich

 

 

Frau-Holle-Land

 

Projektpartner