Link verschicken   Drucken
 

Die Stadt Sontra wurde im Förderprogramm „Aktive Kernbereiche“ aufgenommen

Sontra, den 21.11.2019

Für Grünflächen, soziale Treffpunkte und lebendige Ortskerne haben Land und Bund für hessische Kommunen 102 Mio. Euro bewilligt. Die Stadt Sontra wurde auf Maßgabe des integrierten Stadtkernentwicklungskonzeptes "Sontra 2030" im Förderprogramm „Aktive Kernbereiche“ aufgenommen.

 

"Aktive Kernbereiche" fördert Maßnahmen in Zentren, die das Wohnen, die Funktions- und Angebotsvielfalt, Aufenthaltsqualität, stadtverträgliche Mobilität und das Engagement Privater unterstützen. Neu aufgenommen wurden Projekte in Bad Sooden-Allendorf, Bad Wildungen, Butzbach, Dillenburg, Friedrichsdorf, Haiger, Kassel, Marburg, Offenbach, Reichelsheim (Odenwald), Sontra sowie die Interkommunale Gemeinschaft Oberes Niddertal (Gedern, Hirzenhain, Ortenberg). Damit erhalten insgesamt 35 Kommunen im Jahr 2019 rund 16 Millionen Euro aus diesem Programm.

 

In den Genuss der Fördermittel kommen in den nächsten 10 Jahre sowohl private als auch öffentliche Maßnahmen im Innenstadtbereich. Grundlage für die Aufnahme einer von hessenweit 12 Kommunen bei insgesamt 30 Bewerbungen bildeten die hervorragenden Projektideen der Studenten der Universität Kassel sowie ein sehr guter Projektentwurf, der die Jury vollends überzeugte.

 

Weitere Informationen zum Förderprogramm finden Sie hier.

 

 

 

Foto: Von links: Bürgermeister Thomas Eckhardt und Stadtplanerin Sigrid Ermisch-Huj

Stadt Sontra

WappenMarktplatz 6
36205 Sontra

 

Tel:  05653 9777-0

Fax: 05653 9777-50

Schnellzugriff

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

05.12.2019 - 15:00 Uhr
 
06.12.2019 - 18:00 Uhr
 
07.12.2019 - 15:00 Uhr
 

Bekanntmachungen

Videos

Siedlungsfilm

 

Imagefilm Sontra

Galerie

 

Infobroschüre

 

InKomZ

 

Dorfentwicklung

 

Stadtumbau in Hessen

 

Frau-Holle-Land

 

Projektpartner