Geld aus der Weihnachtswette 2018 eingelöst

Sontra, den 25. 11. 2019

Geld aus der Weihnachtswette anlässlich des Kupferstädter Adventsmarktes im vergangenen Jahr kommt Kindergärten in Sontra zu Gute.

 

Insgesamt 1500 Euro hat Thomas Eckhardt im letzten Jahr an alle Sontraer Kindergärten überreicht. Anlass war die verlorene Weihnachtswette des Bürgermeisters. Zum Kupferstädter Adventsmarkt haben es die Bürgerinnen und Bürger der Berg- und Hänselstadt geschafft, mehr als 100 verkleidete Weihnachtsmänner am Marktplatz vor der Eventbühne zu versammeln. Bereitgestellt wurden die Gelder von der Aktionsgemeinschaft des Sontraer Handels, dem Basar-Team „Kleine Strolche“ und vom Verwaltungschef selbst jeweils mit 300 Euro. Weitere 600 Euro spendete die Firma H. Hahn Modell-, Formen- und Vorrichtungsbau.

 

Alle sechs Kindergärten waren aktiv und konnten zu je 250 Euro wichtige Anschaffungen tätigen. Neben Wimmelbuch, Bausteinen, Sitzgelegenheit, Basketball-Korb sind auch Besonderheiten wie ein Vogelhaus mit dabei. „Mit den neuen Spielgeräten wird allen Kindern etwas Gutes getan. Ich habe wirklich gerne verloren. Ich habe sogar gehofft zu verlieren.“, gesteht der Verwaltungschef freimütig. Mit sichtlichem Vergnügen haben die Erzieherinnen und Kinder am Sontraer Marktplatz den eingelösten Wetteinsatz präsentiert.

 

Dass es dieses Jahr wieder eine Weihnachtswette gibt, gilt bereits als sicher. „Der Hänselmeister und ich wetten, dass es Sontra am Freitag, 29. November, nicht gelingt, um kurz vor 19 Uhr mindestens 25 verkleidete Weihnachtsengel und 25 verkleidete Rentiere vor der Bühne zu versammeln, die danach gemeinsam mit allen Anwesenden das Steigerlied und ein bekanntes Weihnachtslied singen“, sagt Bürgermeister Eckhardt.

 

Foto: Geld aus der Weihnachtswette anlässlich des Kupferstädter Adventsmarktes im vergangenen Jahr kommt Kindergärten in Sontra zu Gute.