Müllsammelaktion leider erfolgreich

Sontra, den 11. 05. 2020

Am 5. Mai haben die Kinder in der Notbetreuung der Kindertagesstätte „Wiesenwichtel“ in Ulfen rund um ihre Einrichtung allerlei Unrat und Müll eingesammelt. Hintergrund ist, dass aufgrund der Corona-Pandemie die Aktion „Sauberhaftes Hessen“, zu der sich die Berg- und Hänselstadt bereits letztes Jahr (leider) erfolgreich beteiligt hat, ausgefallen ist. Heike Schmidt, Leitern der Kindertagesstätte, wollte auf den Aktionstag nicht vollständig verzichten. Per Videobotschaft hat sie deshalb kurzerhand alle Kinder, die Zuhause sind, einschließlich der Kinder in der Notbetreuung dazu aufgerufen, in Ulfen sowie in allen weiteren Sontraer Stadteilen Müll zu sammeln, der unerlaubt hinterlassen wurde. Tatkräftig unterstützt wurden sie dabei von allen Erzieherinnen und Erziehern sowie von ihren Eltern.

 

„Es ist eine wichtige Erfahrung für die Kleinen. Sie lernen etwas ganz Wichtiges: Abfall gehört nicht auf den Boden, sondern ordentlich sortiert in die Abfalltonne“, betont Heike Schmidt.

 

Auf spielerische Art erfahren alle Kinder, was sie selbst für eine saubere Umwelt tun können. Es zeigt ihnen, dass ihr Handeln etwas bewegt. „Es war toll zu sehen, mit wie viel Engagement sie sich für eine saubere Landschaft einsetzen.“, so Schmidt. Passend zur Aktion wurde ein neues Lied einstudiert: Die Müllabfuhr fährt durch die Stadt!

 

Besonders während der Corona-Krise entrümpeln auch im Werra-Meißner-Kreis viele Menschen ihre Häuser. Der Müll, der entsteht, landet oft dort, wo er nicht hinsoll: In der Natur.

 

„Wir möchten mit unserem Aktionstag ein positives Signal setzen und alle Kinder für das Thema Müllentsorgung schon frühzeitig sensibilisieren“, sagt Schmidt.

 

Foto: Die Müllsammelaktion der Kindertagesstätte Wiesenwichtel war (leider) erfolgreich.