Werra-Meißner-Kreis übergibt OP-Masken an die Tafeln, Hilfsorganisationen und Gemeinde- sowie Stadtverwaltungen im Landkreis

Sontra, den 25. 02. 2021

Das Land Hessen hat OP-Masken für besonders bedürftige Menschen und aus einkommensschwachen Haushalten zur Verfügung gestellt und den Landkreis mit der Verteilung der kostenfreien Masken beauftragt.

 

Um in unserem Flächenlandkreis möglichst vielen Haushalten den Zugang zu den Masken zu ermöglichen, erfolgt die Verteilung sowohl über die Tafel Eschwege e. V., die Tafel Witzenhausen e. V. als auch über viele weitere Hilfsorganisationen im Werra-Meißner-Kreis.

 

Folgende Partner konnten für die Verteilung gewonnen werden:

 

  • Krisenmanagement Bad Sooden-Allendorf
  • Tafel Eschwege e.V.
  • Familienbildungsstätte Eschwege
  • Stadtteilladen Heuberg
  • Initiative Eschwege hilft e.V.
  • Arche e.V. Hessisch Lichtenau, Tel. Nr. 05602-915788
  • Bürgerhilfe Sontra e.V.
  • Verein Bürger für Bürger der Stadt Waldkappel, Tel. Nr. 0151/42210049
  • Tafel Witzenhausen e.V. sowie das Familienzentrum des DRK Witzenhausen

 

Die Verteilung der OP-Masken für Kunden der Eschweger Tafel erfolgt an den Tagen der Lebensmittelausgabe.

 

Weiterhin haben folgende Gemeinde- und Stadtverwaltungen die weitere Verteilung in ihrer Kommune übernommen:

 

  • Berkatal
  • Herleshausen
  • Meinhard
  • Meißner
  • Neu-Eichenberg
  • Ringgau
  • Wanfried
  • Wehretal und Weißenborn

 

Berechtigte setzen sich zur Vereinbarung der Übergabe telefonisch oder per E-Mail mit der Gemeinde-bzw. Stadtverwaltung in Verbindung und legen den letzten Leistungsbescheid vor.

Ebenso hat die Stadt Großalmerode ihre Hilfe zugesagt. Hier kann unter der Telefonnummer 05604-933526 einen Termin bei der Bürgerinformation vereinbart und die OP-Masken abgeholt werden.

 

Vielen Dank an alle, die Ihre Unterstützung in dieser schwierigen Zeit zugesagt haben.

 

Bild zur Meldung: Werra-Meißner-Kreis