Panorama_Sontra_Innenstadt | zur StartseiteWirtschaft | zur StartseiteSegelflieger | zur StartseiteMaibaum_Sontra | zur StartseiteBaumwurzeln | zur StartseiteMehr als Mitte | zur StartseitePumptrack Sontra | zur StartseiteMuseum_im_alten_Boyneburger_Schloss | zur StartseitePanoramablick Holstein | zur StartseiteRuine_Boyneburg | zur Startseite
Als Favorit hinzufügen   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Sie bauen Brücken zwischen Menschen

Hanseorden für Natascha Schmidt, Adolf Pfützenreuter und Jürgen Kniepkamp

 

Seit fast 35 Jahren genießt das Hänselessen der Sontraer Hansegilde Traditionscharakter. Ratsherr und Senator Axel Fahnert und seine Stellvertreterin Christiane Bocksberger-Volkenant haben zusammen mit Hänselmeister Daniel Kohl auch diesmal wieder „am 15. des elften Monats im Jahre des Herren 2023“ ins örtliche Hotel Link eingeladen, wo vor der feierlichen Verleihung der Hanseorden an Natascha Schmidt, Adolf Pfützenreuter und Jürgen Kniepkamp zunächst ein Festmahl gereicht wurde.

 

Wegen der Pandemiepause 2020, 2021 und 2022 fasste der Rat der Hansegilde den Beschluss, diesmal gleich drei Orden zu verleihen. Hänselmeister Daniel Kohl hat die Gäste in Ehrfurcht vor der alten Hanse-Tradition begrüßt: „In einer Zeit, in der Werte der Hansegilde tief in unseren Herzen ruhen, versammeln wir uns, um die Bräuche und die Kameradschaft zu feiern, die unsere Gilde seit jeher geprägt hat.“ Wie gewohnt schlüpfte Axel Fahnert in die Rolle des Laudators und drückte Anerkennung und Respekt für den Einsatz der Geehrten im Sinne des Gemeinwesens aus.

 

Natascha Schmidt

„Sie ist eine Persönlichkeit unserer Stadt, die es bewusst schafft, nicht im Vordergrund zu stehen. Diese Eigenschaft ist aber sehr schwer mit den vielen Aufgaben zu verbinden, die sie im Führungsstab der Bürgerhilfe übernommen hat. Mit dem Eintreffen der ersten Geflüchteten erweiterte sie ihr ehrenamtliches Spektrum, um den Ankömmlingen behilflich zu sein und ihnen praktische und zielführende Unterstützung zu gewähren. Mit ihrem Ehemann Thomas hat sie die partnerschaftliche Beziehung nach Vimoutiers gefördert und sie baut mit ihrem großen Herzen Brücken zwischen den Menschen.“

 

Adolf Pfützenreuter

„Wenn im Frühsommer das vielleicht schönste Schwimmbad im Werra-Meißner-Kreis öffnet, dann ist Adolf Pfützenreuter schon seit sage und schreibe 1967 als Triebfeder in der Sontraer DLRG-Ortsgruppe ein Garant für die Sicherheit von Groß und Klein. Der Schwimmsport ist der Dreh- und Angelpunkt in seinem Leben. Seine eigenen sportlichen Erfolge sind ebenso beeindruckend wie die Tatsache, dass er sein Können und Wissen weitergibt. Tausende Kinder und Jugendliche haben unter den wachen Augen des Jugendwartes, Schatzmeisters und des technischen Leiters viele Fähigkeiten erlernt, die sie im Schwimmsport umsetzen konnten.“

 

Jürgen Kniepkamp

„1998 wurde er als Büroleiter vom damaligen Bürgermeister Gerhard Büchling nach Sontra geholt. Und er hat sich über sein Amt hinaus in Sontra als zuverlässiger Ansprechpartner und Problemlöser in vielen Bereichen engagiert, war Stadtführer, vertrat Sontra im Museumsverbund und war bei der Initiative SontrAktiVereint sowie im Heimatverein oder im Vorstand der ASH tragende Säule und Ideengeber. Auch nach seiner Pensionierung verzahnt er aus seiner ostwestfälischen Heimat viele Projekte in Sontra."

 

Beim Überreichen und dem Verlesen der Urkunden brachte Christiane Bocksberger-Volkenant die Verdienste des Trios mit Hochachtung zum Ausdruck. Wie gewohnt gehörten nach dreijähriger Pandemie-Abstinenz zahlreiche Träger des Hanseordens wie auch viele Mitglieder der Aktionsgemeinschaft des Sontraer Handels (ASH) zu den Gästen. In seiner bewegenden Festrede blickte Axel Fahnert bereits auf das bevorstehende Jubiläum, denn 2024 feiert der älteste noch existierende Gewerbeverein in Nordhessen mit zahlreichen Veranstaltungen, die auf die zwölf Monate verteilt werden, seinen 40. Geburtstag. 

 

HINTERGRUND

Sontra gehört zum Städteverein der freien Hanse

 

Sontra ist eine alte, freie Berg- und Hänselstadt. Sie genießt die Privilegien sowie die Zugehörigkeit zum Städteverein der freien Hanse, dem auch die heute allseits bekannten Hansestädte Hamburg, Bremen, Lübeck, Rostock und weitere angehörten. Dieser Städteverein gilt als Zusammenschluss einer Anzahl von Landstätten, die im nördlichen Teil Deutschlands im 14. Und 15. Jahrhundert ihre glänzendste Periode hatten. Der genaue Beitritt der Stadt Sontra ist nicht dokumentiert. Die ältesten Nachweise stammen aus dem Jahr 1572. Das Hänseln durch die Hanse-Gilde wurde zum Heimatfest 1975 wiederbegründet.

 

Heimatfreunde, verantwortungsbewusste Mitbürger, ehrliche Partner und verdiente Freunde aus nah und fern und aus internationalem Bereich, wie etwa der Partnerstadt Vimoutiers, sind in der Sontraer Hanse-Gilde willkommen. Jedes Jahr werden neue Mitglieder aufgenommen.  

 

Foto und Text: Harald Triller, Werra-Rundschau

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Sontra
Fr, 17. November 2023

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Stadt Sontra

WappenMarktplatz 6
36205 Sontra

 

Tel:  05653 9777-0

Fax: 05653 9777-50

 

Schnellzugriff

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

23. 06. 2024

 

23. 06. 2024 - Uhr

 

25. 06. 2024 - Uhr

 

Bekanntmachungen

Videos

Imagefilm "Nachhaltigkeit"

 

Imagefilm Sontra

 

Galerie

 

Infobroschüre


InKomZ

 

 

Dorfentwicklung

 

 


Stadtumbau in Hessen

 

Städtebauförderung

 


Lebendige Zentren

 

 

Frau-Holle-Land

 


KIP Sontra

 

 

 

iGVZ

 

 

 


Weitere

Projektpartner